Schielen

Wenn Menschen schielen, so mag mancher das mit der netten Bezeichnung „einen Silberblick haben“ abtun. Die Folgen des Schielens sind aber nicht unerheblich, da eine Einschränkung der visuellen Wahrnehmungsfähigkeit, also der Sehkraft damit verbunden ist.

Meist sind Kinder vom Schielen betroffen. Die genaue Ursache des kindlichen Schielens ist bis heute noch nicht ausreichend erforscht. Man kann aber mit modernen therapeutischen Methoden dem Schielen entgegenwirken.

Natürlich kommt Schielen auch bei Erwachsenen vor. Entweder wurden sie als Kinder nicht behandelt oder es liegt eine Störung des Augenmuskelnervs vor. Hier kann man durch intensives Augentraining oder aber auch durch operative Eingriffe Abhilfe schaffen und so für eine verbesserte Sehschärfe sorgen.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis in Hanau unter 06181 – 428 67 57, wenn Sie mehr über eine Schielbehandlung erfahren möchten. Wir freuen uns auf Sie.

Schielen
Meinungen: 1 (∅ 5)